IFA Kombinat IG
entdecken sie Wartburg und Co und einen Kerzenstecker voll Verkehrspoesie!

Poesie 2018

September

Die Zeit fährt autonom


Stadtränder wachsen und die Mieten steigen,

wer zu wenig Geld hat, zieht lieber hier weg,

Bilanzen gefälscht, Verursacher schweigen,

Erklärungen geben, Erklärung vermeiden

und alles dreht sich um seinen Zweck.


Die Zeit fährt autonom, niemand muss lenken,

sind Zaungast in irgendeiner Realität.

Apps können töten oder Leben schenken,

Bequemlichkeit siegt über letzte Bedenken,

alles dreht sich, solang der Akku noch lädt.


Dinge kommunizieren nur noch mit Dingen,

Menschen ziehen sich langsam zurück,

Fabriken verlieren, Algorithmen gewinnen,

wir kehren das Äußere voll Sorge nach innen,

und alles dreht sich - wieder zurück.



August

MS Ohnmacht - Keine Gnade im Hafen


Das Schiff liegt vor Anker, fast provokativ,

die Einfahrtgenehmigung wird es nicht geben.

Mal ehrlich, nun tut nicht so schrecklich naiv,

Happy Ends wird es so oder so nicht mehr geben.


Ihr werft uns Unbarmherzigkeit vor

und das Elend dabei direkt auf die Strände,

wer sein Leben nicht in den Fluten verlor,

der bringt es jetzt hier in den Lagern zu Ende.


Was gibt euch das Recht, warum bringt ihr sie her?

Eure Lösung ist nichts außer unser Problem,

ihr erpresst uns mit Humanität und PR

und lasst uns dann mit dem Tränenmeer stehen.


Und eure Regenten beraten sich täglich,

bereden den weltverbessernden Plan,

Hilfspakete verdunsten hier kläglich,

worauf sie wieder nach Brüssel fahren.


Falls es euch hilft, ich bin schon fast taub,

die Kinder rufen verzweifelt nach Leben.

Ich bin kein schlechter Mensch, mit Verlaub,

doch dort, wo nichts ist, wird es sicher nichts geben.


Die größte Verzweiflung treibt auf dem Meer,

Millionen Menschen ist das Leben verdorben.

Nächstenliebe, Bibel hin oder her,

ist heimlich zum teuren Luxus geworden.



Juli

MS Ohnmacht


Es fährt ein Schiff im Mittelmeer

und schultert hundert Leute,

vis a vis streift Militär,

das vor dem Hafen dräute.


Es schwimmt ein Schiff, das jeder sieht,

der Hafen bleibt geschlossen.

Es pfeift ein Kind sein Trauerlied,

der Vater wurd’ erschossen.


Es treibt ein Schiff und buckelt schwer,

wie eine volle Lore.

Regierungen verhandeln: Wer

öffnet seine Tore?


Es schwankt ein Schiff im Wellengang,

Reporter sind am Hafen.

Wir sehen die Berichte an

und gehen skeptisch schlafen.


Es sank ein Schiff im Mittelmeer

mit Hunderten von Leuten,

um ein paar Tage hinterher

schon nichts mehr zu bedeuten.



Juni

Feuerwehrzweitverwertung


Aus dem Nachbarort der Franz,

genau, der mit der blauen Hose,

eben der, mein Gott, der kann’s,

der hat gut Taler in der Dose,

kaufte eine Feuerwehr,

nicht nur für sich, wie er dann meint,

für die Kinder war’s viel mehr,

vor allem wenn die Sonne scheint.


Brennt sie dann so richtig feste

steht die Feuerwehr bereit.

Sie wartet auf die Badegäste,

bis Franz dann „Achtung Wasser“ schreit.

Er hat jetzt die mit Abstand beste

Großraumdusche weit und breit.




Mai

Wartburg 1.3


Vier Takte vor dem Wartburg - Tor,

er wurde stolz ins Licht gehoben:

Achtundachtzig erstmals vor

und später in die Presse abgeschoben.




April

Schaltjahr

Wird nächstes Jahr ein Schaltjahr sein,
droht eine Problematik,
dann muss mein Benz zu Ebay rein,
er hat noch Automatik!



März
Schall und Rauch


VW ist schuld, man hat gelogen,
plötzlich war die Luft verdreckt,
ein Chefchen in den Knast gesteckt,
den Rest dann vor Gericht gezogen.

VW ist Schuld, sie sollen bluten,
schließt den ganzen Schmutzverein
und lasst das mit den Autos sein
oder kauft nur von den Guten.

VW ist Schuld, es scheint verzwickt,
Sorgenfalten werden breiter,
Aufsichtsräte zanken weiter,
waren wohl kurz eingenickt.

VW ist Schuld, sie sind entblößt,
vom Werksstudent zum Standortleiter,
feuert jeden Bandarbeiter!
VW ist weg - Problem gelöst.




Februar

ICE

Ein ICE blieb liegen, haben sie gesagt,
so wie ich, halb sieben, wenn der Wecker plagt,
im Anschluss wird der Anschluss wohl sicher ein Problem.
Ein ICE blieb liegen und dabei doch nur stehen.




Januar
Neujahrsvorsatz oder Oskar Matzerath reziprok


Die Waage im Januar bringt Träume zum platzen,
so wurde mein Vorsatz doch deutlich konkreter:
ich muss wohl im Laufe des Jahres noch wachsen,
bei dem Gewicht fehlen mir 10 Zentimeter…